Weitere Infos


Sportmöglichkeiten

 

Ski Alpin

 

 

 

 


 

Skiregion Hochkönig - Top-Skigebiet des Jahres:

Der ADAC SkiGuide 2011 prämierte die Region Hochkönig zum "Top Aufsteiger des Jahres 2011". Besonders hervorgehoben wurden das behagliche Ambiente und die familiäre Atmosphäre in Kombination mit einer großartigen Kulisse vor der Felsmauer des Hochkönigs sowie einem abwechslungsreichen Pistenangebot.

Seit 2011 gibt es durch die Errichtung einer 3,6 km langen Kabinenbahn von Hintermoos auf den Gabühel (Steinbockalm) eine lückenlose Verbindung zwischen dem Aberg-Gebiet und Hinterthal/Dienten/Mühlbach.

Seither gilt "Hochkönigs Winterreich" als eines der größten zusammenhängenden Skigebiete der Alpen.

Neu!

Auf dem Weg nach Mühlbach ersetzt eine bequeme, hochmoderne 6-er-Sesselbahn ab dem Winter 2011/12 den Schlepplift von Dienten zur Bürglalm.

Genießen Sie die "Königstour" mit 5 Gipfeln,  7700 Höhenmetern, 150 Pistenkilometern auf einer Strecke von 32 km

 

  • Einstieg vom Chalet-Sonnbichl über den Sonnleitenlift (150 m) zum Hochmaislift

    oder mit dem Bus (200 m) zum Hochmaislift (neuer 6er Sessellift)

Ski Langlauf

 

 

 

 

  • Hinterthal (Einstieg beim Botenwirt in ca. 100 m)
  • Maria Alm

Rodeln

 

 

 

 


  • Gasthof Jufen – Maria Alm
  • Gasthof Kronreit – Maria Alm
  • Berggasthof Biberg – Saalfelden

Wandertipps

 

 

 

 

 

 

 

 


  • zur Triefen (30-40 Minuten), vom Haus aus entlang der Urslau
  • zur Auer-Alm (20 Minuten)
  • zur Hochmaisalm (neu errichteter Weg) (45 Minuten)
  • Willi-Schwaiger-Weg (1,5 h):Rundweg“ mit guter Aussicht auf Hinterthal
  • zur Poschalm, weiter zur Obermussbach-Alm, zurück nach Hinterthal (2,5 h)
  • zur Obermussbach-Alm (45 Min.) mit Einkehr, weiter zur Mittereggalm
  • zur Jufen (2 h) mit Einkehr
  • zur Lettenalm: von Filzensattel oder von Hintermoos aus
  • zur Erichhütte: Start zwischen Dienten - Birgkarhaus

Bergtouren

 

 

 

 

 

 

 

Torscharte

 

 

 

 

 

 

 

Taghaube

Schwalbenwand

 

 

 


 

  • Lausköpfe über Obermussbachalm – Mittereggalm oder vom Filzensattel aus
  • Torscharte - Marterlkopf (auch als Skitour mit Start direkt vom Haus)

  • Maria Alm, Grießbachwinkel zum Riemann-Haus
  • auf den Hochkönig mit Beginn
a) Arthurhaus (Mühlbach) - leicht, aber lang
c) Hinterthal über Bertgenhütte, Teufelslöcher
b) Birgkarhaus (Dienten)
  • Selbhorn über Reiteralm, Massingsattel, Braggstein, Luegscharte

  • Erichhütte zur Taghaube (zur Taghauben-Scharte auch als Skitour)

  • auf die Passauer Hütte (von Leogang aus): Aufstieg ca. 2,5 h
  • zur Buchauer Scharte (von Maria Alm aus): Aufstieg ca. 2,5 h (auch als Skitour)

 

  • zur Schwalbenwand (von Maria Alm aus): Aufstieg ca. 2,5 h (auch als Skitour)

 

 

 

Radtouren

 

 

 

 

 

 


  • Saalfelden – Zell am See, Start: Zimmerei Hirschbichler, markierter Radweg
  • Saalfelden – Lofer: markierter Radweg
    - Weißbach - Vorderkaser-Klamm
  • „Rund um den Pillersee“
  • mit dem Zug von Zell am See nach Krimml: zurück auf dem Tauernradweg
  • Krimml – (mit dem Taxi zum Tunnel oberhalb der Krimmler Wasserfälle) – von dort entlang der Krimmler Ache zum alten Tauernhaus

Mountainbikestrecken

 

 

 

 

 

 


 






  • Filzensattel – Gabühelhütte/Steinbockalm oder Reicheralm
  • Dienten – Bürglalm – Wastlhöhe – Sunnhüttn – Birgkarhaus - Dienten

  • Maria Alm – Kronreit –  Hochreit  - Ramseider Steig - Saalfelden – Golfplatz - Maria Alm – Jufen – Hinterthal
  • Maria Alm – Aberg – Hundstein (Statzerhaus)
  • Hintermoos - zur Lettenalm oder auf den Gabühel (Steinbockalm)

 

 

 

Golf

 

 

 

 


Klettern

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Das Hochkönigmassiv bietet verschiedene Herausforderungen: